RKI – We move metals » „Ohne App kein Geschäft“

„Ohne App kein Geschäft“

„Ohne App kein Geschäft“, titelt die DVZ über den Zukunftskongress Logistik zugespitzt. Dass Logistiker ihren Service erweitern müssen, war zuletzt Thema auf dem Zukunftskongress Logistik in Dortmund am 8. und 9. September. Der Konsens: Die Zukunft ist digital und Logistiker sollten über den Materialfluss hinaus weitere Services anbieten. So die Theorie. Die praktische Umsetzung zeigt die RKI.

Neben seiner Kernaufgabe entwickelt das Duisburger Logistikunternehmen mit einem EDV-Team individuelle Softwarelösungen für Kunden. U. a. sind das Dashboard-Plattformen, mit deren Hilfe sich Lieferaufträge kalkulieren, planen, steuern und monitoren lassen. „Diese Lösungen sind ein unterstützendes Werkzeug für unsere Kunden, das ihnen bei einer Anfrage Transportkosten und Lieferdatum nennt – Daten, die unmittelbar in ein Angebot eingearbeitet werden können, “ sagt Guido Schröter, Bereichsleiter für Prozessentwicklung und IT. Darüber hinaus entwickelt das Team um Guido Schröter Softwarelösungen, die den Fortschritt der Auftragsabwicklung überwachen können. „Hierfür schaffen wir individuelle Lösungen, mit denen unsere Kunden den Verlauf aller Lieferungen in Echtzeit verfolgen können – von der Planung des Transports bis zur Auslieferung.“

Im Kundenauftrag programmieren die Fachleute derzeit eine App-Lösung, die es ermöglicht, jeden Transport auf der Straße zu tracken. Eine App ist die einzige Lösung für die Rückverfolgung aller Transporte, die das Unternehmen organisiert. Da für die RKI mitunter Partner-Speditionen unterwegs sind, ist es quasi unmöglich, alle Fahrzeuge mit einer einheitlichen Hardware zur Statusübermittlung auszurüsten. Mit der App haben Fahrer jedoch in nahezu jedem Fahrzeug in Europa die Möglichkeit transportrelevante Auftragsinformationen abzurufen sowie den Lieferstatus online zu übermitteln (z. B. per Smartphone, Pad oder Laptop). Die geplante App verknüpft zukünftig zwei Funktionen: Zum einen ermöglicht sie es dem Fahrer, den Status zu aktualisieren, zum anderen erlaubt sie es dem Kunden, diesen Status auch in Echtzeit einzusehen.