RKI – We move metals » Neue Silo-Sattelauflieger

Neue Silo-Sattelauflieger

Mit dem Kauf des neuen Silo-Sattelaufliegerpaares erweitert die RKS einmal mehr ihren Fuhrpark und reagiert damit auf die gestiegenen Anforderungen beim Staubkohletransport.

IMG_0915Bis zu 80 Kubikmeter – oder 43 Tonnen – können die neuen Silo-Sattelauflieger des Duisburger Stahllogistikers laden. Weit mehr als die üblichen Silotrailer. Dabei handelt es sich um Sonderanfertigungen, die künftig den Werkverkehr der ThyssenKrupp Steel Europe AG in Duisburg ergänzen, um Staubkohle von der Aufbereitungsanlage zu den vier Hochöfen zu transportieren.

Begründet durch eine Produktionsanpassung hat sich der Bedarf an Staubkohle erhöht. Mit den neuen Aufliegern erfüllt die RKS diese gestiegenen Anforderungen und integriert diese zugleich in ein exakt getaktetes Lieferkonzept, das den Nachschub an Staubkohle rund um die Uhr sicherstellt. Der Vorteil liegt im Fassungsvermögen der Siloauflieger, da die Anzahl der  Fahrten und somit auch der ansonsten unvermeidliche CO2-Ausstoß gering gehalten werden.  Auf diese Weise transportiert die RKS für ThyssenKrupp Steel Europe mittlerweile bis zu 170.000 Tonnen Staubkohle im Monat.